Start Autoren Beiträge von Christoph Rasch

Christoph Rasch

Christoph Rasch
189 BEITRÄGE 0 Kommentare
Arbeitete lange als Journalist und Autor für Tageszeitungen, Magazine und den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Seit dem Frühjahr 2014 im Bereich Politik und Kommunikation bei Greenpeace Energy tätig.

Mehrheit der Verbraucher will schnellen Kohleausstieg und gezielten Ökostrom-Ausbau

Mehr als 70 Prozent der Bundesbürger sind laut einer repräsentativen Umfrage der Meinung, dass die Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“ sich schwerpunktmäßig mit dem Ausbau alternativer Energiequellen wie Wind- und Solarkraft befassen soll. Noch...

EU-Energiepaket: Drohendes Greenwashing durch Flut von Ökostrom-Zertifikaten

In Brüssel wird derzeit intensiv über die Zukunft des europäischen Strommarktes gerungen: EU-Kommission, Rat und Parlament diskutieren unter anderem darüber, wie man mit so genannten "Herkunftsnachweisen" für Ökostrom umgehen soll - also jenen Zertifikaten,...

Kohlekommission: Ökostromakteure fordern mehr Mitsprache und wirksames Klimaschutz-Mandat

Führende Ökoenergieanbieter und Bürgerenergie-Vertreter fordern eine ausgewogene Besetzung der geplanten Kommission „Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung“. „Nach derzeitigem Stand haben bei den eingeladenen Vertretern der Branche die Kohlebefürworter ein deutliches Übergewicht in dem Gremium“, heißt...

Mehrheit für schnellstmöglichen Kohleausstieg

Die Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland wünscht sich den schnellstmöglichen Ausstieg aus der Kohle. Je früher Deutschland aus der Kohle aussteigt, desto größer ist dafür die Zustimmung der Menschen im Land. Das ist das...

Bundesregierung will offenbar Einspeisevorrang für Erneuerbare einschränken

Die Bundesregierung erwägt laut Medienberichten, den so genannten Einspeisevorrang für erneuerbare Energien ins Stromnetz zu beschneiden, berichten Medien. Die im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) festgeschriebene Vorrangregelung besagt, dass Strom aus Wind-, Sonnen- und Wasserkraft Vorfahrt vor...

Erster bundesweiter Mieterstromtag: Optimismus, aber Forderungen nach Korrekturen im Gesetz

Seit knapp einem Jahr gibt es in Deutschland ein Gesetz, mit dem so genannte Mieterstrommodelle gefördert werden: Also einen staatlichen Zuschuss für Solaranlagen auf den Dächern von Mehrparteienhäusern, die Mieterinnen und Mieter mit selbstproduziertem...

32 Jahre nach Tschernobyl: Solaranlage im Kinderzentrum als Leuchtturmprojekt

Auch nach mehr als drei Jahrzehnten hinterlässt die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl Spuren - gerade auch bei den ganz jungen Menschen in der Region. Im Zentrum "Nadeshda" (zu deutsch: "Hoffnung") in Weißrussland/Belarus finden Kinder aus...

Erneuerbare Energien günstiger als geplante AKW-Projekte in Osteuropa

Eine rein erneuerbare Stromerzeugung kann bei gleicher Versorgungssicherheit günstiger sein als derzeit geplante Atomkraftwerke in mehreren osteuropäischen EU-Staaten. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Berliner Analyseinstituts Energy Brainpool im Auftrag des Ökoenergieanbieters Greenpeace...

„Schwemme von Ökostrom-Zertifikaten würde deutsche Energiewende beschädigen“

Bislang ist es in Deutschland eindeutig: Wer Ökostrom an Kunden  verkauft, darf für die gelieferte Strommenge nicht auch noch EEG-Förderung kassieren. Nun aber könnte dieses Prinzip über eine neue EU-Richtlinie infrage gestellt werden. Greenpeace...

Altmaier: „Debatte um Kohleausstieg durch Kommission beenden“

Beim „Berlin Energy Transition Dialogue“ präsentiert sich Deutschland alljährlich als Energiewende-Exportland. Die zweitägige internationale Konferenz mit 2.000 Gästen aus 95 Ländern ist wichtiges Schaufenster und Diskussionsplattform – auch weil die Vernetzung mit anderen Ländern...