Start Autoren Beiträge von Michael Friedrich

Michael Friedrich

Michael Friedrich
55 BEITRÄGE 0 Kommentare
hat nach der Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule rund 25 Jahre als Redakteur gearbeitet, unter anderem bei WDR, Spiegel TV, GEO und dem Greenpeace Magazin. Nun ist er als Pressesprecher von Greenpeace Energy für die Energiewende aktiv.

Unterschriften-Endspurt für „Tschüss Kohle“ in Hamburg

Ran an die Unterschriftenlisten, liebe Hamburgerinnen und Hamburger: Bis zum 29. März läuft die Frist, um die noch fehlenden Unterschriften für den Kohleausstieg in Hamburg zu sammeln. Mindestens 10.000 Hamburgerinnen und Hamburger sollen bis...

Unser Windgas-Partner Haßfurt ist Energie-Kommune des Monats

Wie innovativ die fränkische 14.000-Einwohner-Gemeinde Haßfurt ist, wissen wir durch unsere Zusammenarbeit mit dem dortigen Stadtwerk beim Bürgerwindpark Sailershäuser Wald und vor allem beim gemeinsamen Windgas-Projekt schon lange. Jetzt fand auch die Agentur für...

BEE-Neujahrsempfang: Was die nächste Bundesregierung für die Energiewende tun muss

Ein Kohleausstieg bis 2030, die Senkung der deutschen CO2-Emissionen auf Null bis zum Jahr 2040 - anders kann Deutschland seine völkerrechtlich verbindlichen Verpflichtungen aus dem globalen Klimaschutzabkommen von Paris nicht erfüllen, da sind sich...

Hamburger Volksinitiative für Kohleausstieg – jetzt unterschreiben für den Klimaschutz

Ein Datum für den Kohleausstieg? Im Koalitionsvertrag zur möglichen Neuauflage der GroKo steht keines. Dabei ist klar: Wenn die Bundesrepublik ihre Verpflichtungen aus dem Pariser Klimaabkommen erfüllen und ihren Teil dazu beitragen will, die...

Windgas und Sektorenkopplung sind die Basis für eine erfolgreiche Energiewende in Deutschland

Die Verknüpfung aller Bereiche des Energiesystems – die sogenannte Sektorenkopplung – muss ein zentrales Element der Energiepolitik der nächsten Bundesregierung werden. Greenpeace Energy unterstützt daher die heute veröffentlichte Studie des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE)...

Das Kreuz mit der Braunkohle

An diesem Montag, 8. Januar 2018, will der Energiekonzern RWE mit dem Abriss des „Immerather Doms“ beginnen. Seit 1891 ist die Kirche Sankt Lambertus im früheren Ortskern von Erkelenz-Immerath mit ihrer Doppelturmfassade ein Wahrzeichen...

Bahn frei für simon & Co.

Nach intensiver  Überzeugungsarbeit durch Greenpeace Energy, die Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie (DGS) und andere Solaraktivisten ist es amtlich: steckerfertige Photovoltaikmodule zur privaten Stromerzeugung dürfen jetzt direkt an normale Haushaltsstromkreise angeschlossen werden. Das ist ein großer Fortschritt. Wir bewerten die neue...

COP23: Ohne Kohleausstieg kein Klimaschutz

Unter dem Motto „Ohne Kohleausstieg kein Klimaschutz“ protestierte Greenpeace Energy heute anlässlich der globalen Klimakonferenz COP 23 in Bonn gemeinsam mit Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace auf der Anti-Kohledemonstration „Klima schützen – Kohle stoppen“ gegen...

Durchbruch für Mini-Solarmodule

Verbraucher dürfen steckbare Solarmodule zur privaten Stromerzeugung künftig direkt an normale Haushaltsstromkreise anschließen. Dies ist das zentrale Ergebnis eines gerade abgeschlossenen Normierungsverfahrens beim Verband der Elektrotechnik (VDE) und der Deutschen Kommission Elektrotechnik (DKE), welche...

Premiere in Proschim: erste PV-Anlage mit Solarstrom-plus-Fördergeld gebaut

Sie waren schon die ersten Sonnenstrom-Lieferanten für unseren im Mai gestarteten  Braunkohleausstiegstarif Solarstrom plus - nun sind Günter Jurischka und Steffen Kapelle aus der Lausitz auch unsere Projektpartner beim Bau der ersten neuen Photovoltaikanlage...