Kategorie-ArchivBürgerenergie

Die lokalen Erneuerbaren-Projekte von Bürgerinnen und Bürgern sind ein wichtiger Treiber für die Energiewende. Und: Energie-Projekte in Bürgerhand stärken die lokale Wertschöpfung mit Milliarden-Investitionen und bringen vor Ort vielfältigen gesellschaftlichen Nutzen. Hier finden Sie mehr zum Themenbereich Bürgerenergie.

????????????????????????????????????

Konvent 2016: Bürgerenergie diskutiert über Hürden und Chancen

In Berlin findet an diesem Wochenende der 3. Bürgerenergie-Konvent statt. Das Bündnis Bürgerenergie e.V. hatte geladen – und mehr als 100 Vertreter von Energiegenossenschaften, Bürgerprojekten, Kommunen und aus Wissenschaft und Politik waren nach Berlin gekommen, um direkt vis-a-vis vom Bundeswirtschaftsministerium über die drängenden Fragen, die die Szene beschäftigen, zu diskutieren. Dazu gehörten vor allem die neuen Hürden durch die jüngste Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes – aber auch aktuelle Chancen. Weiterlesen

????????????????????????????????????

Bürgerenergie-Konvent in Berlin: Jetzt noch anmelden!

Am 16. und 17. September 2016 lädt das Bündnis Bürgerenergie e.V. alle Interessierten zum Erfahrungsaustausch, zur Vernetzung und Weiterbildung ein: Für die dritte Auflage des Bürgerenergie-Konvents gilt angesichts der aktuellen EEG-Novelle mehr als zuvor, sich die Bürgerenergiewende nicht aus der Hand nehmen zu lassen. Auf dem zweitägigen Treffen in Berlin wollen die Bündnis-Mitglieder, zu denen auch Greenpeace Energy gehört, bei Impulsvorträgen, im Kontakt mit der Berliner Energiepolitik, in Workshops und auf einer Podiumsdiskussion über die aktuellen Herausforderungen und Perspektiven der Bürgerenergie informieren und diskutieren.

Weiterlesen

150925_BBEn-Konvent_Erfurt (21)

Keine Energiewende ohne Bürgerenergie

Komplizierte Genehmigungsverfahren und mehr finanzielle Risiken – mit diesen Inhalten bedroht das EEG 2017 besonders die Existenz von kleinen Bürgerenergieprojekten. Gemeinsam mit seiner Kraftwerkstochter Planet Energy hat Greenpeace Energy deshalb jetzt ein neues Beratungs-, Dienstleistungs- und Finanzierungsangebot zusammengestellt. Das Ziel: Eine Teilhabe an der Energiewende auch für kleine Akteure. 

Weiterlesen

IMG_4863

EEG-Demo: 8.000 Menschen protestieren gegen umstrittene Reform

Zusammen mit rund 8.000 Teilnehmern aus Branchenverbänden, Bürgerenergieprojekten, Unternehmen und Organisationen demonstrierte Greenpeace Energy unter dem Motto „Energiewende retten!“ in Berlin gegen die geplante EEG-Reform. Die jüngst gefassten Beschlüsse verschlechtern nach Meinung des Ökoenergieanbieters Greenpeace Energy massiv die Chancen für die lokal verankerte Bürgerenergie. „Für zahlreiche kleine Akteure und Projekte dürften die vereinbarten Einschnitte sogar existenzgefährdend sein“, sagte Marcel Keiffenheim, Leiter Politik und Kommunikation bei der Hamburger Energiegenossenschaft auf der Großdemo in Berlin. Es kann nicht sein, dass die EEG-Reform ausgerechnet den bisherigen Motor der Energiewende abwürgt, die Bürgerenergie.“  Weiterlesen

Guben-Solar-171.1

„Hol‘ den Energiepolitiker!“: Bündnis Bürgerenergie sucht Unterstützer

Bürgerenergie ist faszinierend und inspirierend. Doch nur Wenige, die in Bund und Ländern Energiepolitik betreiben, haben dies bisher verstanden. Einerseits wird Bürgerenergie als wichtiger Teil der deutschen Energiewende gelobt – andererseits aber politisch mittels Ausschreibungen abgewürgt. Ein neues Projekt namens „Hol‘ den Energiepolitiker!“ soll nun politische Entscheider und Bürgerenergie-Vertreter zusammenbringen. Entwickelt hat die Idee das Bündnis Bürgerenergie, das nun im Rahmen eines Crowdfundings Unterstützer dafür sucht.
Weiterlesen

Kommentar: „Regelungen für bedrohte Bürgerenergie grenzen an unterlassene Hilfeleistung“

Heute wurde der Referentenentwurf der Bundesregierung zur Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) bekannt. Weil die dort vorgesehene Umstellung der Ökostrom-Förderung auf ein Ausschreibungssystem kleine, lokal verankerte Bürgerenergie-Akteure benachteiligt, hat die Bundesregierung im vorliegenden Entwurf mehrere Sonderregelungen für die Bürgerenergie eingebracht. Diese kommentiert Marcel Keiffenheim, Leiter Politik und Kommunikation bei Greenpeace Energy:
Weiterlesen

????????????????????????????????????

Listenverfahren bringt Chancengleichheit für Bürgerenergie-Projekte

Die Zukunft von Bürgerwindparks soll ein neues Verfahren sichern, das die Energiegenossenschaft Greenpeace Energy und die Bundesgeschäftsstelle Energiegenossenschaften beim DGRV – Deutscher Genossenschafts- und Raiffeisenverband e.V. heute veröffentlicht haben. Nach dem so genannten „Listenverfahren“ können kleine, lokale Akteure mit ihren Windenergieprojekten erfolgreich bei den umstrittenen Ausschreibungen mitwirken, die das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ab 2017 vorschreibt.  Weiterlesen

????????????????????????????????????

Appell gegen Ausschreibungen gestartet

Mit der bevorstehenden EEG-Reform im kommenden Jahr sollen fixe Vergütungen für neue Ökostrom-Anlagen einem stärkeren Wettbewerb weichen: Die Förderung für die Projekte soll per Ausschreibung vergeben werden. Doch die Befürchtung ist groß, dass kleine Bürger-Projekte und Genossenschaften dann gegenüber großen Projektierern ins Hintertreffen geraten könnten. Das Bündnis Bürgerenergie fordert deshalb jetzt in einem Appell die Bundesregierung zu notwendigen Korrekturen beim Gesetzentwurf auf. Auch Greenpeace Energy gehört zu den Unterzeichnern.

Weiterlesen

2014_Energiewendedemo_c_ChristophEckelt (5)

Ausschreibungen brauchen Sonderregeln für Bürgerenergie

Bürgerenergie-Projekte sollen von der geplanten Ausschreibungspflicht für neue Ökostrom-Anlagen ausgenommen werden. Das fordert der Hamburger Ökoenergie-Anbieter Greenpeace Energy in einer Stellungnahme an das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Dieses hatte Ende Juli Eckpunkte für ein künftiges Ausschreibungsdesign vorgelegt und die Branche der erneuerbaren Energien bis Oktober um ihre Positionen gebeten.  Weiterlesen

????????????????????????????????????

Streitbare Energie-Bürger

Mit Mut in die Zukunft – die Stärken der dezentralen Energiewende!“ war das Motto des 2. Bürgerenergie-Konvents in Erfurt. 150 Akteure tauschten auf dem wichtigen Netzwerktreffen Erfahrungen aus und informierten sich über die aktuelle Lage der Bürgerenergie in Deutschland. In den Diskussionen und Workshops wurde dabei viel Kampfgeist deutlich – denn die Bürger-Projekte stehenaktuell  vor einigen schwierigen Herausforderungen Weiterlesen