Shot of a businesswoman pointing at the screen of a digital tablet being held by her colleague

Gemeinsame Aktion „alles LeuchtED – Praxistest effiziente Beleuchtung“ startet

Mehr Energieeffizienz – also ein verringerter und zielgerichteter Einsatz von Energie – ist ganz entscheidend für den Erfolg der Energiewende. Die sauberste und günstigste Energie ist nämlich die, die wir gar nicht erst verbrauchen. Und auch Verbraucherinnen und Verbrauer profitieren direkt vom Thema Energieeffizienz: Sinkt ihr Energieverbrauch, sinken auch die Energiekosten.

170116_idee_2Vor diesem Hintergrund startet jetzt die gemeinsame Aktion „alles LeuchtED – Praxistest effiziente Beleuchtung“ des Umweltforschungsinstitut Öko-Institut, der Verbraucherplattform EcoTopTen und Greenpeace Energy.

Durch den konsequenten Einsatz von energieeffizienten LED-Lampen kann der Stromverbrauch in privaten Haushalten auf etwa ein Fünftel sinken. Und auch die Auswahl an hochwertigen Produkten ist deutlich gestiegen, seit die bis dahin übliche Glühlampe durch die Europäische Union 2009 vom Markt genommen wurde. Doch noch immer stehen dem Verbraucher zahlreiche Schwierigkeiten bei der Umstellung der Beleuchtung im Weg.

„Einerseits wird trotz des großen Angebots an effizienten LED-Lampen immer noch auf die vergleichsweise ineffizienten Halogenlampen zurückgegriffen, andererseits stoßen Verbraucher bei der Beleuchtungsumstellung auf praktische Hürden und Schwierigkeiten. Hier gilt es, die Verbraucher gezielter zu informieren und konkrete Tipps für Wohnzimmer, Küche, Schlafzimmer oder Bad durch die richtige Auswahl an LED-Möglichkeiten aufzuzeigen“, so Dr. Dietlinde Quack, Leiterin der Verbraucherplattform EcoTopTen am Öko-Institut. Denn so ließen sich die Einsparpotentiale noch besser ausschöpfen.

Aktionshaushalte für die Aktion gesucht

Hier setzt nun die gemeinsame Aktion an: Es werden vier Aktionshaushalte bei der Umstellung auf eine effiziente Beleuchtung begleitet. Die ausgewählten Haushalte erhalten effiziente LED-Lampen im Wert von 200 Euro und werden bei der Beleuchtungsumstellung von den Expertinnen und Experten des Öko-Instituts beraten. Dafür verpflichten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, den Praxistest sowie ihre Stromeinsparung zu dokumentieren und sich bei der Umstellung über die Schulter schauen zu lassen. Die aus der Aktion gewonnenen Erfahrungen fließen in verbesserte Praxishilfen für Verbraucherinnen und Verbraucher ein, um die Beleuchtungsumstellung in Haushalten zukünftig zu erleichtern. Das Ziel: Möglichst viele private Haushalte auf diesem Weg dazu bewegen, es den vier Vorreitern gleich zu tun und ihre Beleuchtung ebenfalls auf besonders effiziente Leuchtmittel umzustellen.

Jetzt bewerben: Kundinnen und Kunden von Greenpeace Energy können sich ab sofort als Aktionshaushalt bewerben. Alle Informationen zur Aktion und zum Bewerbungsverfahren finden Sie auf der Internettplattform von EcoTopTen.

EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone