sdfghjklö

Die Windrad-Riesen

Höchste Anlagen in Baden-Württemberg fertiggestellt: Strahlend weiß ragen die drei Windräder auf der Schwäbischen Alb nahe Tomerdingen in den Himmel. Seit September drehen sich die Riesenrotoren.Bis zur Flügelspitze sind sie knapp 200 Meter hoch und überragen sogar das nahe Ulmer Münster. Mit 16 Millionen Kilowattstunden Strom liefern sie genug Energie, um rund 5.300 Haushalte zu versorgen. Jubel um die Energiewende ist selten geworden, doch die höchsten Windräder in Baden-Württemberg lösten unisono Begeisterung aus – und brachten teils sogar den Verkehr ins Stocken, weil so viele Schaulustige die Montage des ersten Rotorsterns verfolgen wollten.

Ein einzelnes Rotorblatt misst 58,5 Meter und wiegt zehn Tonnen. Montiert werden die Rotoren auf dem Boden. Riesenkräne bringen den fertigen Rotorstern dann in einer halben Stunde auf 140 Meter Höhe, wo Monteure ihn am Maschinenhaus befestigen.

Gebaut wurde der Windpark Tomerdingen von Planet energy, der Kraftwerkstochter von Greenpeace Energy. Die Anlagen stammen von Nordex aus Rostock und sind besonders gut für windschwache Regionen geeignet. „Mit einer Rotorfläche von mehr als 10.000 Quadratmetern ist die ‚Erntefläche‘ dieser Anlagen besonders groß“, erklärt Thomas Möhring, der als Projektingenieur den Bau des Windparks betreut. Insgesamt 14,2 Millionen Euro hat Planet energy in den neuen Windpark in Tomerdingen investiert.

EmpfehlenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone