Produktion von erneuerbarem Wasserstoff: Energie des Nordens kauft Windgas-Elektrolyseur

Seit Ende Oktober ist Greenpeace Energy Mehrheitsgesellschafter von Energie des Nordens (EdN), einem Zusammenschluss von 70 Unternehmen der Erneuerbaren-Branche vor allem aus Schleswig-Holstein. EdN treibt die Energiewende voran und wird von 2020 an in...

Neue Info-Seite zum Windpark Uetersen

Bereits seit 2001 drehen sich in der Uetersener Marsch im Norden Hamburgs die Rotoren des Windparks Uetersen. Seit 2012 besitzt Planet energy die Mehrheit am Windpark und plant nun ein sogenanntes Repowering: Dabei werden...

Jahresrückblick: das war 2018

Ein spannender Energiekongress, ein grüner Bus und jede Menge Kohle: Wir blicken zurück auf das Greenpeace Energy-Jahr 2018. Januar Neuer Look Ganz im Zeichen der guten Vorsätze und Neuanfänge haben wir das Jahr mit einem neuen Look...

Saubere Energie aus dem Rheinischen Braunkohlerevier

Greenpeace Energy will die Braunkohle-Tagebaue und -Kraftwerke des RWE-Konzerns im Rheinischen Revier ab 2020 stufenweise übernehmen und bis 2025 stilllegen. Im Gegenzug sollen auf den ehemaligen Tagebauflächen Windkraft- und Photovoltaikanlagen mit einer Gesamtleistung von...

Bayerischer Energiepreis für unsere Windgas-Anlage

Innovativ und Preisgekrönt: Für unseren Elektrolyseur im fränkischen Haßfurt haben wir gemeinsam mit dem Stadtwerk Haßfurt den Bayerischen Energiepreis erhalten. Bayerns neuer Wirtschafts- und Energieminister Hubert Aiwanger hat den Preis am 15. November im...

Grüne Premiere für Deutschlands ersten E-Flixbus

Leise, grün, sauber: So kann man sich neuerdings zwischen Franktfurt am Main und Mannheim bewegen. Wie das geht? Mit dem E-Flixbus! Deutschlands erster E-Fernbus pendelt zwischen Frankfurt und Mannheim, betrieben von FlixBus – mit...

Umweltschützerin Antje Grothus sagt mit ihrer neuen Solaranlage : „Tschüss Braunkohle“

Mit dem Fördercent, den Sie innerhalb des Solarstrom plus pro Kilowattstunde leisten, unterstützen Sie den Bau von neuen Solar­anlagen in Braunkohlerevieren. Eines der jüngsten Beispiele ist unser PV-Projekt im Rheinischen Revier, das wir Anfang...

„Im Jahr 2030 könnte das letzte Kohlekraftwerk vom Netz gehen“

Als Vertreter von Greenpeace sitzt Geschäftsführer Martin Kaiser in der Kommission für Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung - kurz Kohlekommission genannt. Im Interview haben wir ihn zu seinen Erfahrungen in der Kommission befragt und wie...

Wie Windgas wettbewerbsfähig wird

Damit Windgas oder Power-to-Gas im künftigen deutschen Energiesystem mit hohen Erneuerbaren-Anteilen (lt. Koalitionsvertrag 65 Prozent bis zum Jahr 2030) seine unverzichtbare Rolle als Langzeitspeicher einnehmen kann, braucht es praxisnahe Vorschläge für die Entscheider in...

„Wald retten – Kohle stoppen“ – 6.10.: Demo am Hambacher Wald

Sehen wir uns am nächsten Samstag, den 6. Oktober, in Kerpen-Buir? Wir von Greenpeace Energy werden dort ab 12 Uhr gemeinsam mit vielen Tausend anderen Menschen aus dem Rheinischen Braunkohlerevier und ganz Deutschland für...