Wie wichtig Windgas für das Gelingen der Energiewende ist, wissen die Redakteure der renommierten WDR-Radioreihe „ZeitZeichen“ offensichtlich zu würdigen: Sie widmeten dem fünfjährigen Jubiläum des weltweit ersten „Hybridkraftwerks“  im brandenburgischen Prenzlau am 25. Oktober fast 15 Minuten beste Sendezeit. Vom dortigen Elektrolyseur der Firma Enertrag bezieht Greenpeace Energy seit Dezember 2014 den Wasserstoff für sein Gasprodukt proWindgas – was auch Thema in diesem Beitrag ist. Die sehr hörenswerte Sendung  ist hier zu finden: das Windgas-ZeitZeichen vom 25.10.2016

Teilen
Vorheriger Artikel15 Jahre mehr als nur Mitgefühl
Nächster ArtikelKritische Worte für Strom-Impulspapier der Bundesregierung
Michael Friedrich
Hat nach der Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule rund 25 Jahre als Redakteur gearbeitet, unter anderem bei WDR, Spiegel TV, GEO und dem Greenpeace Magazin. Nun ist er als Pressesprecher von Greenpeace Energy für die Energiewende aktiv.